Zufallsbild

stachys2
stachys2stachys2

Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Wer ist online

Wir haben 14 Gäste online
Start Bunte Kartoffeln

Kontakt:

Fritz Berger jun.
Rachholtern 55
CH-3617 Fahrni bei Thun
Tel. 033 437 63 08
Mobile 079 612 34 78
Fax. 033 437 08 06

spezberger@bluewin.ch

          logo facebook

 
PDF Drucken E-Mail

Bunte Kartoffeln

Schon die Urkartoffeln hatten farbiges Fleisch. Unsere Sorten sind also weder gentechnisch verändert, noch gefärbt. Ein natürlicher Blickfang für viele Gerichte.

 

Nach neusten Erkenntnissen sollen die blauen Kartoffeln sogar den hohen Blutdruck senken!

Die Farbigen - uralt und doch unbekannt

Die Kartoffel wächst in 180 Ländern der Erde, vom Meeresniveau bis auf eine Höhe von 4500 Metern unter vielfältigeren Verhältnissen als jedes andere Nahrungsmittel. Kartoffeln gehören zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Schon bei den ersten Kartoffeln, die 1570 nach Europa kamen, waren zahlreiche blaufleischige Sorten dabei - also nichts neues! Vorerst bis ca. 1650 wurden die Kartoffeln der schönen Blüten wegen gepflanzt! Wir haben auch heute noch ein Spektrum der Blütenfarben von blau über violett und rosa bis weiss.

Keine Massenproduktion, dafür speziell
Der Kartoffelanbau ist in unserer Gegend in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Für den Grosshandel können kaum mehr Kartoffeln rentabel produziert werden. So kam es, dass wir uns vor mehr als zehn Jahren mit dem Anbau von blauen Kartoffeln versuchten. Überraschenderweise war das Interesse an dieser Spezialität von Anfang an sehr gross.Mittlerweile pflanzen wir mehrere Sorten, auch rotfleischige. Diese sind noch weit weniger bekannt als die blauen, trotzdem aber sehr alte Sorten. Eine besonders urtümliche Knolle ist die französische blaue Trüffelkartoffel. Sie ist intensiv blau und knorrig mit sehr tiefliegenden Augen.

Versuchsweise werden auch weitere spezielle Kartoffelsorten angebaut. Unsere Kartoffelspezialitäten werden direkt verkauft. Vom Privatverbraucher bis hin zum Gourmet-Koch werden alle bedient, teilweise auch per Post.