Zufallsbild

Lavendellik...
Lavendellikör 1dl, 2 dlLavendellikör 1dl, 2 dl

Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Wer ist online

Wir haben 15 Gäste online
Start Stachys

Kontakt:

Fritz Berger jun.
Rachholtern 55
CH-3617 Fahrni bei Thun
Tel. 033 437 63 08
Mobile 079 612 34 78
Fax. 033 437 08 06

spezberger@bluewin.ch

          logo facebook

 
PDF Drucken E-Mail

 

Stachys

 

 

Stachysfilm

 

 

Stachys in der Presse

 

Stachys oder Knollenziest ist ein Feinschmeckergemüse mit angenehm nussigem Aroma. Jahrzehntelang wurde das Knollengemüse nicht beachtet, heute wird es als Delikatesse gehandelt.

 

Knollenziest - genügsam in Anbau, aufwändig die Ernte, delikat das Gemüse!
Stachys ist ein bislang unbekanntes Wurzelgemüse für viele Leute.
Die Knöllchen stammen ursprünglich aus China und kamen erst anfangs 19. Jahrhunderts nach Frankreich. Dort werden auch heute noch Stachys produziert.
Im grossen Stil werden in der Schweiz keine Stachys angebaut. Stachys, die bei uns im Handel sind kommen oftmals auch aus Frankreich. Doch kommen die feinen Knöllchen meistens nicht frisch zu uns.
Das ist ein Grund, dass wir vor Jahren mit dem Anbau dieser Delikatesse begannen. Die stetig steigende Nachfrage gibt den Ansporn zum Weitermachen.
Die Wurzelknöllchen sind etwa 4 bis 6 cm lang und gut 1 cm dick.
Die Pflanze liebt sandige Böden, und verträgt Trockenheit im Frühjahr schlecht. Sonst ist sie anspruchslos.
Im April werden die Knöllchen in den Boden gesteckt. Die Stauden werden im Verlaufe des Sommers etwa einen halben Meter hoch. Die jungen Knöllchen bilden sich erst im Herbst. Nach dem ersten Frost stirbt das Kraut ab. Aber die Knollen können problemlos noch im Boden bleiben. Dort schadet ihnen auch der Frost nicht. Die Ernte ist dann eine sehr aufwändige Handarbeit. Doch die Mühe lohnt sich!
 
Feinschmeckergemüse
Stachys schmecken angenehm nach einer Mischung von Schwarzwurzeln und Artischocken. Die Knöllchen müssen für den Verzehr nicht geschält werden. Sie haben eine sehr feine Haut. Sind sie einmal gewaschen, müssen sie möglichst rasch konsumiert werden, sonst trocknen sie schnell aus.
Viele Schwarzwurzel- und Spargelrezepte lassen sich auch auf Stachys übertragen.
 
Unsere Stachys sind jeweils frühestens im Dezember erhältlich. Das Gemüse ist danach bis ca. Februar/März erhältlich. Die Ernte erfolgt jedoch nicht in einem Mal, sondern in Etappen über den Winter. So können wir auch wirklich frische Stachys anbieten. Allerdings ist manchmal das Ausgraben schlichtweg nicht möglich wegen Frost und Schnee.
 
Stachys für Hobby- und Starköche - und für Gemüsegärtner
Unsere Stachys finden den Weg oftmals zu Gourmet-Restaurants. Doch auch jeder andere Interessierte kann das delikate Gemüse kaufen. Frühzeitige Bestellung ist immer von Vorteil. Die Knollen werden grundsätzlich ungewaschen verpackt und per Post versandt. So behalten sie ihre Frische am besten, und wir können Kunden in der ganzen Schweiz beliefern.
 
Wer einen Garten hat, kann die kleinen Knollen auch selber pflanzen. Pflanzknöllchen können auch bei uns bezogen werden.
 

Stachys kaufen: